Bürgschaften erleichtern die Kreditvergabe

Bürgschaftsbank Baden-Württemberg GmbH

Werastraße 15-17
D-70182 Stuttgart

www.buergschaftsbank.de


Ansprechpartner
Herr Michael Schultes
Telefon 0711 1645-6
Telefax 0711 1645-777
michael.schultes@buergschaftsbank.de


Wer mit Unterstützung seiner Hausbank ein Unternehmen gründen will, wird häufig nach Sicherheiten für einen Kredit einer Förderbank oder für einen Hausbankkredit gefragt. Falls die Sicherheiten nicht reichen, kann die Hausbank die Bürgschaftsbank Baden-Württemberg in die Finanzierung einbinden. Sie bürgt gegenüber der Hausbank für den Haus- oder Förderbankkredit. Das erleichtert der Hausbank die Kreditvergabe.
Es gibt unterschiedliche Programme, in die die Hausbank die Bürgschaftsbank in die Finanzierung einbinden kann. Die Bürgschaftsbank kann maximal für 80 Prozent des Kredits Risiko übernehmen. Die Bürgschaftshöhe ist auf 1,25 Millionen Euro beschränkt. Wichtig: Es gilt auf jeden Fall das Hausbankprinzip. Das heißt:
Gründungsinteressierte müssten sich zuerst an ihre Hausbank wenden. Nur sie kann die Bürgschaftsbank in eine Finanzierung einbinden.

Unser Angebot gilt speziell für Firmen in der

  • Existenzgründungsphase und
  • Existenzfestigungsphase.

Branchen

  • Alle Branchen

Zielgruppen

  • Alle Zielgruppen
  • Investitionsort in Baden-Württemberg

Themenschwerpunkte

  • Finanzierung und Fördermöglichkeiten
  • Fördermittel
  • Förderung (Existenzfestigung)
  • Innovation

Kosten
Bearbeitungsgebühr: einmalig 1 Prozent der genehmigten Bürgschaft plus jährlich Bürgschaftsprovision 1 Prozent aus dem noch ausstehenden Kreditbetrag; bei Fördermitteln berechnet sich die Bürgschaftsprovision nach dem risikogerechten Zinssystem.

Besonderheiten
Es gilt das Hausbankprinzip: Gründungsinteressierte müssen sich zuerst an ihre Hausbank wenden. Nur sie kann die Bürgschaftsbank in eine Finanzierung einbinden.


Dienstleistungsangebot

Informations-
material
Seminare Einzelberatung Begleitung
Prüfung der Geschäftsidee
Unternehmensorganisation/ -führung
Personalangelegenheiten
Branche/Markt
Marketing/Vertrieb
Rechtsform und andere rechtliche Fragen
Schutzrechte und Lizenzen
Rechnungswesen und Steuern
Finanzierung und Fördermöglichkeiten
Erarbeitung eines Geschäftsplans